Einkorn

Das Einkorn ist das älteste Getreide, welches kultiviert wurde. Dies geht auf Funde um den Euphrat um ca. 7500 vor Christus zurückgeht.

Durch die namensgebende Besonderheit von diesem Getreide verschwand das Einkorn fast komplett, es wurde nur noch in wenigen Gebieten in Europa angebaut. Der Name „Einkorn“ lässt sich daraus erschließen, dass hier pro Ährenspindel maximal zwei Körner gebildet werden, dagegen bei Weizen es vier oder mehr sind. Folglich ist der Ertrag niedriger.

Das Einkorn hat eine sehr hohen Eiweißgehalt sowie hohe Gehalte an Mineralstoffen und Vitaminen. Es hat weiterhin einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren und hat den höchsten Carotin-Gehalt bei Getreide.